Foto: Jens Schulze

Tagungen 2022

Hier finden Sie unser komplettes Tagungsprogramm. Viel Freude beim Suchen, Finden und Teilnehmen!

 Unser Programm für 2022 im Überblick.

Predigen in der Advents- und Weihnachtszeit

Leitung:
Christian Stasch

Ort:
Pastoralkolleg Niedersachsen, Loccum

Kolleg Nr. 46

Der Weihnachtskurs des Pastoralkollegs mit viel Zeit für das Schreiben eigener AdventNicht nur das Weihnachtsfest ist (innerhalb wie außerhalb
der Kirche) ein Klassiker, auch dieses Kursformat des
Pastoralkollegs hat sich schon über einige Jahre hinweg
bewährt. Und da die Advents- und Weihnachtszeit mit
besonderen Erwartungen verknüpft ist, gilt dies auch für
die Predigtarbeit. Wie also lässt sich, was „sich zu der
Zeit begab“, so sagen, dass es seine Wirkung für heute
entfalten kann?

Dabei will diese Gottesdienst- und Predigtwerkstatt
wieder behilflich sein. Homiletische Impulse dienen der
Erarbeitung von Predigten für Advent, Weihnachten und
Jahreswechsel. In Kleingruppen stellen die Teilnehmenden
ihre Predigtskizzen vor. Das gemeinsame Singen von
alten und neuen Advents- und Weihnachtsliedern und
der Austausch von erprobten Ideen kommen hinzu, zum
innerlichen „Ankommen“ im Advent.

Ziel ist es, am Ende drei Predigten oder Predigtskizzen im
Gepäck zu haben und etwas entlasteter in die Adventszeit
gehen zu können.

Das Kolleg beginnt am Montag um 15.00 Uhr und endet
am Freitag gegen 10.00 Uhr.

zur Anmeldung

Ist die Sünde noch zu retten?

Leitung:
Christian Egts
Dr. Thomas Ehlert

Expertise:
Prof. Dr. Martin Laube

Ort:
Haus Germania, Wangerooge

Kolleg Nr. 47

Der Begriff „Sünde“ sagt vielen Menschen heute nichts
mehr. Zwischen seiner Banalisierung und Moralisierung
sehen sich Predigende in der Beschäftigung mit dem
Sündenbegriff auf verlorenem Posten.

Der Systematiker Klaas Huizing fordert daher: „Schluss mit
Sünde“. Der Begriff solle in einer „neuen Reformation“
im Horizont der „Scham“ neu gedacht werden. Ob dieser
Vorschlag mit Luthers Forderung verbunden werden kann,
wir Menschen müssten „große, starke, kräftige, fröhliche
Sünder werden“, ist eine von vielen Fragen, die sich stellen.

In dieser Woche soll mit Blick auf Bibel, Kirchengeschichte,
Systematik und Homiletik ein tragfähiger Sündenbegriff
erarbeitet und für die Gegenwart fruchtbar gemacht
werden.

Der Tagesablauf wird geprägt von Morgen- und Abendandachten
in der Inselkirche, von Textarbeit, homiletischen
Annäherungen und Diskussionen.

Das Kolleg findet von Montag bis Samstag statt. Die Zeiten
werden bekannt gegeben, sobald der Fährplan vorliegt.

zur Anmeldung