Druckversion

Individuelles Beratungsangebot

Neben dem Kursprogramm hält die FEA für Sie ein individuelles Beratungsangebot vor, das Sie in Ihrer beruflichen Anfangsphase zusätzlich unterstützen und fördern möchte. 
Alle FEA-Pflichtigen mit einem Stellenumfang von mindestens 50% einer vollen Stelle sowie die Kandidaten und Kandidatinnen des Predigtamtes können während ihrer FEA-Zeit Supervision, Coaching, Geistliche Begleitung oder eine andere Form der Beratung in Anspruch nehmen.
Die dafür anfallenden Kosten, auch die entstehenden Fahrtkosten, werden von der FEA getragen, wenn die Maßnahme über die FEA vermittelt und der entsprechende Kontrakt genehmigt worden ist.
Genehmigt werden Ihnen bis zu 10 Einzelberatungen (s. Rundverfügung G14/2010).

Möchten Sie eine Beratungsmaßnahme in Anspruch nehmen,

  • setzen Sie sich mit der FEA-Leitung in Verbindung (email, Telefon) bzw. stellen Sie einen Antrag auf Genehmigung der Maßnahme;
  • ist Ihnen das FEA-Büro bei der Suche nach einer für Sie geeigneten und fachlich kompetenten Person behilflich;
  • vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit einem Supervisor/einer Supervisorin bzw. mit der Person, mit der die Maßnahme durchgeführt werden soll;
  • besprechen Sie ggf. anfallende Honorare mit der FEA-Leitung;
  • schließen Sie beim Erstgespräch einen schriftlichen Kontrakt und schicken ihn unterschrieben an das FEA-Büro;
  • erhalten Sie auf Grundlage des Kontraktes über den Dienstweg die Genehmigung;
  • beantragen Sie bei Ihrer dienstvorgesetzten Stelle die jeweiligen Dienstreisegenehmigungen;
  • reichen Sie die Fahrtkostenanträge direkt im FEA-Büro ein.

Dieses Angebot ist zusätzlich und ersetzt keinen der regulären FEA-Pflicht-Kurse.

© 2008 Pastoralkolleg / FEA | Impressum | Sitemap